Disposition Neubau Chortruhenorgel

Neubau Chortruhenorgel
Tann/Rhön, evangelische Kirche

Nach etlichen Exemplaren meiner bewährten kleinen Truhenorgel ist derzeit eine spannende Neukonstruktion im Bau: Eine zweimanualige Ausführung mit selbständigem Pedal, die fast die Aussage einer regelrechten Chororgel hat. Der überaus aktive und phantasievolle Kirchenmusiker Thomas Nüdling hatte dazu die Idee und von ihm stammt auch das Konzept der Disposition, welches wir gemeinsam konkretisierten und erweiterten. Anlass für diesen Neubau ist der 250. Todestag von Johann Michael Bach („III“, der sog. „Tanner Bach“, 1745 – 1820), der seinerzeit am Ort Kantor war. In der Disposition sind nur Registernamen verwendet, die J. M. Bach mutmaßlich damals in seiner Tanner Orgel vorfand.
Um dieser Truhenorgel-Großform eine schöne Gravität und Eigenständigkeit zu geben, bot sich der Bau eines Subbasses mit elektrischer Traktur auf der seitlichen Chorempore an. Auch bei diesem Werk habe ich mich bemüht, mit einer relativ kleinen Grundfläche auszukommen: für das Gehäuse genügen gut 1,20 mal 0,60 m. Musikalisch streben wir größtmögliche Vielseitigkeit der dynamischen und stilistischen Möglichkeiten an, wozu insbesondere ein ab c° real gebauter Streicher schön beitragen wird.

< zurück

Kilian Gottwald · Orgelbaumeister · Karlstraße 6 · 35287 Amöneburg
Tel.: 06422-890789 · Mobil: 01525-4660132 · E-Mail: kiliangottwald@web.de

Impressum            Datenschutz